Spielberichte

Aktuelle Spielberichte auf einen Blick

FCM Schwerin mit Arbeitssieg gegen Grimmen

Der FCM Schwerin bezwang am Sonnabendnachmittag vor ca. 200 Zuschauern im heimischen Sportpark Lankoe den Grimmener SV knapp mit 1: 0. Am Ende war es ein Arbeits, - zum Spielende sogar ein Zittersieg. Nach Spielanteilen und Torchancen war der Erfolg des FCM letztendlich aber verdient. Die gute Leistung noch vor Wochenfrist gegen die Malchower SV konnte die Truppe von Cheftrainer Stefan Lau jedoch nicht wiederholen.

Gegen eine in der 1. Spielhälfte total defensiv eingestellte Gästeelf taten sich die Hausherren schwer. Mängel im Spielaufbau und unnötige Ballverluste  ermöglichten  kaum nennenswerte Torchancen. Die beste hatte in der 28. Spielminute Thorben Wurr, der sich gekonnt gegen zwei Gästespieler im Strafraum durchsetzte, dann aber am gut parierenden Grimmener Schlussmann Carl Claas scheiterte. Von dem Grimmener SV gab es in Halbzeit 1 nur sporadisch offensive Angriffsbemühungen.

Das sollte sich in der 2. Spielhälfte zumindest etwas ändern. Es entwickelte sich mit zunehmender Spieldauer so etwas wie ein offener Schlagabtausch mit den besseren Möglichkeiten für den FCM. Die Führung für die Hausherren entstand jedoch aus einer Standardsituation. In der 62. Minute verwandelte der quirlige Tim Queckenstedt einen Eckball direkt. Eine Großchance  in der 78. Spielminute vergab Thorben Wurr, der freistehend wiederum im Gästekeeper seinen Meister fand. Die restlichen Spielminuten brachte die Truppe von Stefan Lau mehr oder weniger geschickt über die Zeit, rettete somit wichtige 3 Punkte und bleibt damit in Tuchfühlung zur Tabellenspitze.

Schon am kommenden Wochenende muss der FCM zum 1. FC Neubrandenburg und sollte dort schon etwas engagierter zu Werke gehen, um Punkte mit nach Schwerin zu nehmen.

 

FCM: Böttcher – El Chalouff (76. Köhn), Laumann, Gstettner, Werder (69. Studier), Kabashaj (65. Hube), Witkowski, Cunrady, Pekgür, Queckenstedt, Wurr

 

 

Autor: Günter Wöhl

Foto: Dietmar Albrecht